Bioökonomie BW berichtet über Algenprojekt

30. Juli 2019

Im Onlinemagazin Bioökonomie BW (BIOPRO BW) erschien am 27.03.2019 ein Fachbeitrag über das Forschungsprojekt von Dr. Stefan Sebök.

Algenzucht – eine Strategie auch für Baden-Württemberg

Schematische Darstellung damit die Biogasanlage und die Nutzung der Abprodukte optimal funktioniert (Foto: Dr. Stefan Sebök)
Schematische Darstellung damit die Biogasanlage und die Nutzung der Abprodukte optimal funktioniert (Foto: Dr. Stefan Sebök)

Dr. Stefan Sebök (Algenprojekt UG) steht der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH (Landesgesellschaft für die Themen Bioökonomie und Biotechnologie, Pharmazeutische Industrie und Medizintechnik (Gesundheitsindustrie) Rede und Antwort hinsichtlich der Möglichkeiten zur Produktion mariner Makroalgen auf dem Festland. Die Algenkultivierung stellt auch für Baden-Württemberg eine innovative Wertschöpfungsoption dar und kann insbesondere Betreibern von Vergärungsanlagen vielfältige Möglichkeiten bieten stärker dem Kreislaufwirtschaftsprinzip zu folgen und bislang ungenutzte Reststoffe einer nachhaltigen gewinnbringenden Verwertung zuzuführen.

Quelle: https://www.biooekonomie-bw.de/fachbeitrag/aktuell/reststoffe-aus-biogasanlage-als-futter-fuer-algen

Menü schließen